Biofeedbck

Was ist Biofeedback?

Biofeedback ist ein modernes, wissenschaftlich fundiertes Trainingsverfahren physiologischer Parameter.
Mithilfe von Messgeräten und einem Computer werden Körperprozesse, die nicht oder kaum wahrgenommen werden, rückgemeldet und damit sichtbar gemacht. Dadurch kann der Anwender die Möglichkeit erlangen, im Sinne einer Prävention oder einer Therapie auf bestimmte Werte Einfluss zu nehmen. Bereiche eines Biofeedback-Trainings können z.B. die Muskelspannung, der Puls, oder die Atmung sein. Aber auch die Temperatur oder der Hautleitwert können gemessen werden.
So wird z.B. das Herzratenvariabilitätstraining verwendet, um das emotionale und körperliche Wohlbefinden zu fördern und die Fähigkeit zur Entspannung zu erhöhen. Liegen beim Kohärenztraining die Graphen für Atmung und Herzrate relativ kohärent übereinander, ist dies ein Zeichen für Entspannung und Ausgeglichenheit. Die Parasympathikusfunktion (Stressbremse) wird aktiviert.

Therapeutische Anwendung von Biofeedback

  • Angst- und Panikattacken
  • Behandlung bei Schmerzstörungen (z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz, Muskelschmerz)
  • Erschöpfungssyndrom, Burnout
  • Depression
  • Essentielle Hypertonie
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • Bruxismus (Zähneknirschen)
  • Asthma
  • ADS, ADHS
  • Substanzmissbrauch (z. B. Alkoholsucht)