Osteo- & Craniosacral Therapie bei Schwangerschaft & Kind

Für die Mutter

Die Osteopathie und die Craniosacral Therapie kann die Mutter während der Schwangerschaft darin unterstützen, die physischen und psychischen Veränderungen leichter zu vollziehen. Sie gibt dem Hormonhaushalt positive Impulse und dem Bewegungsapparat die Kraft, Muskeln, Sehnen und Bänder den neuen Erfordernissen anzupassen.Typische Beschwerden wie Rückenschmerzen oder schwere Beine können vorbeugend und/oder ursächlich behandelt werden. Die Geburt ist, auch wenn sie normal verläuft, für Mutter und Kind eine enorme körperliche und psychische Herausforderung. Während des mehrstündigen Geburtsprozesses müssen alle zur Verfügung stehenden Kräfte mobilisiert werden.

Für das Baby

Manchmal sind die Selbstheilungskräfte jedoch nicht stark genug, das Erlebte aufzulösen, besonders wenn von der Natur nicht vorgesehene Mittel zum Einsatz kommen müssen (Zange, Kaiserschnitt, Saugglocke) oder wenn der Geburtsprozess über die Massen belastet (zu schnell, zu langsam, Sauerstoffmangel, Steissgeburt).Nicht gelöste Traumen aus dem Geburtsprozess können sich in verschiedensten Störungsbildern beim Baby und Kleinkind zeigen.

Die häufigsten Indikationen bei der Mutter:

  • Geburtsvorbereitung
  • Körperliche und/oder emotionale Beschwerden in der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Geburtsnachsorge, auch nach schwieriger Geburt
  • Ängste Hormonelle Störungen
  • Optimale Geburtsposition des Kindes

Die häufigsten Indikationen bei Babys und Kinder:

  • Schiefhals
  • Saugprobleme, Schlafprobleme, Bauchkrämpfe
  • Anpassungsschwierigkeiten/ Schreibabys, Verstopfung
  • ADHS
  • Häufige Ohrenentzündungen
  • Begleittherapie bei Zahn- und Kieferbehandlungen

Die Osteopathie und Craniosacral Therapie ist eine Ergänzung oder eine Alternative zur Schulmedizin

Wenn Sie mehr über die Möglichkeiten der Osteopathie und Craniosacral Therapie während und nach der Schwangerschaft, bei Babys und Kindern wissen möchten, freut sich Lea Monn über Ihre Kontaktaufnahme.